Fidibus-Papenburg.de

Verkehrsentwicklungsplan 2035

März 01
05:34 2019

Der Seniorenbeirat begrüßt die Initiative der Stadt Papenburg zur Aufstellung des „Verkehrsentwicklungsplans 2035.“

Unter Einbeziehung der Bürgerschaft sollen Strategien und Maßnahmen entwickelt werden, die den künftigen Herausforderungen zum Thema Mobilität Rechnung tragen.

Der Seniorenbeirat hat in den Stadtteilforen, in denen erste Überlegungen angestellt wurden, aktiv mitgewirkt. Aus diesen Erkenntnissen heraus hat der Vorstand die Thematik diskutiert und in einem Schreiben an die Stadt Papenburg erste Gedanken für den weiteren Prozess formuliert.

Hierin wird die Absicht der Stadt begrüßt, vor dem Hintergrund der positiven Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung einen ungebremsten Anstieg der Verkehre mit all seinen Auswirkungen zu verhindern, und durch entsprechende Maßnahmen ein „Umdenken der Verkehrsmittelwahl“ im Mobilitätsverhalten der Bevölkerung zu erreichen.

Am Beispiel der intensiveren Benutzung des Fahrrades haben wir auf die Notwendigkeit eines ausreichenden, verkehrssicheren Fahrradwegenetzes hingewiesen.

Ebenso halten wir eine einheitliche Beschilderung (z.B. Kreisverkehr, Fahrtrichtung rechts oder links der Straße, Mitbenutzung der Autofahrstreifen) für erforderlich. Wichtig wären Maßnahmen, die auf die Einhaltung der Verkehrs – und Verhaltensregeln (z.B. rechts vor links) abzielen.

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) müsste ausgebaut werden. Er müsste in kurzen Zeittakten und nach einem einfachen und kostengünstigen Tarif zu nutzen sein. Hier könnten Kleinbusse zum Einsatz kommen. Erforderlich wäre ein engmaschiges Netz an Haltestellen. Deren Lage und Beschaffenheit müsste dem demografischen Wandel Rechnung tragen, mit der steigenden Zahl betagter und gebrechlicher Menschen. Das gilt auch für die technische Ausstattung der eingesetzten Fahrzeuge. Fahrpläne müssten übersichtlich gestaltet und auch eingehalten werden.

Dies sind einige Auszüge aus dem Schreiben des Seniorenbeirates an die Stadt Papenburg. Wir werden den Prozess weiter begleiten und es begrüßen, wenn es weitere Anregungen aus der Leserschaft zu diesem Thema geben würde.

4-Tage Wetter

Regenradar

Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Kategorien

Über uns !

Das offizielle Sprachrohr des Seniorenbeirates
der Stadt Papenburg – nicht nur für Senioren
Schon bei der Gründung des Seniorenbeirates Papenburg am 27. März 1996 kam die Idee auf, auch eine eigene Zeitschrift für die Senioren herauszugeben.

Diese sollte über das Vereinsleben berichten, interessante Themen aufgreifen, Ratschläge erteilen, aktuelle Vorschriften und Tipps behandeln.

Der „Gründungs-Redaktionsstab“ erstellte die Fidibus-Hefte Nr. 1 bis Nr. 51 im Zeitraum vom September 1997 bis März 2010.

Der zweite Redaktionsstab gab von Juni 2010 bis November 2012 die Hefte Nr. 52 bis Nr. 62 heraus.

Seit Heft Nr. 63 im März 2013 ist der amtierende Redaktionsstab für die Fidibus-Reihe verantwortlich.

Feste Rubriken des Fidibus sind:
〉〉der Veranstaltungskalender
〉〉Hinweise aus der Rechtsprechung
〉〉Deutsche Schreibschrift
〉〉Rezepte
〉〉humorvolle Beiträge
〉〉Rätsel-Beiträge in „Platt“
〉〉verschiedene sonstige Artikel

Der Fidibus erscheint viermal im Jahr, ist 28 Seiten stark und kostet einen Euro.

Drei farbige Seiten werden für Werbung freigehalten.

Der Fidibus wird von einem festen Abnehmerstamm gekauft, der ihn an seine Kundschaft oder Patienten weitergibt.

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle, auch im Namen des Seniorenbeirates, herzlich
bedanken