Fidibus-Papenburg.de

Ferienpass 2017

Ferienpass 2017
September 01
00:46 2017

Im Rahmen der Aktion „Ferienpass“ hat sich auch der Seniorenbeirat Papenburg am 12. Juli 2017 mit „Alten Spielen“ und „Basteln“ für die Kinder beteiligt.

Verschiedene Übungen waren zu absolvieren, wobei z. B. „Holzfische angeln“, „Stelzenlaufen“ und „Ball werfen“ zu den beliebtesten Spielen gehörten.

Aber auch weniger bekannte – also „alte Spiele“ – wie „Reifen treiben“, das Werfen von Ping-Pong-Bällen in Eierkartons oder von Ringen über Holzpfosten, wurden gerne ausprobiert.
Gern wurde auch „Joccolo“ gespielt, eine Art „Mini-Eisstock-Schießen“ auf einem langen Holzbrett, wo die Holzscheiben in verschiedene Öffnungen geschossen werden sollen.

Manche Eltern versuchten sich ebenfalls an diesen Spielen, wobei sie oft mehr Mühe hatten als ihre Kinder, die in der Regel ein erstaunliches Geschick zeigten und mit Eifer bei der Sache waren.

Viele Übungen sahen anfangs auch wesentlich einfacher aus, als sie schließlich zu bewältigen waren.

Das Wetter war zunächst leider trostlos, nass und kalt und somit mussten anfangs alle Spiele im Wintergarten und im Innenbereich des Seniorentreffs durchgeführt werden.

Dort wurde unter der Mitwirkung von Erika Esser auch fleißig gebastelt.

Erstaunlich, welche Kreationen aus Papier und Stoffresten zustande kamen.

Im Wintergarten war auch das bekannte Spiel „Mensch ärgere Dich nicht“ ständig belegt. Besonderen Gefallen fanden dabei das extra große Spielfeld aus Stoff und die ebenfalls größeren Figuren.

Für das leibliche Wohl war mit Tee, Kaffee und Selterswasser gesorgt und Erika Bruns stellte im Akkord leckere Waffeln her.

Erst gegen 16:00 Uhr wurde das Wetter besser. Der Regen ließ nach und schließlich kam sogar die Sonne hervor.

Endlich konnten die Kinder im Freien „Stelzen laufen“, „Reifen treiben“ und mit „Hoola-Hoop-Reifen“ jonglieren.

Die Veranstaltung eine Woche zuvor, am 05. Juli, stieß leider auf kein großes Interesse und hatte nur wenige Besucher angezogen. Die Mitwirkenden vom Seniorenbeirat freuten sich daher ganz besonders, dass dieses Mal trotz des schlechten Wetters zahlreiche Teilnehmer gekommen waren. Allen Beteiligten, Eltern und Kindern, hat es jedenfalls großen Spaß gemacht.

Ursprünglich war vom Seniorenbeirat geplant, diese Veranstaltung Ende Juli, am 26.07.2017, zu wiederholen.

Leider lagen dann jedoch dafür zu wenige Anmeldungen vor, sodass die Durchführung einer weiteren Veranstaltung keinen Sinn gemacht hätte.

Angesichts der umfangreichen Bemühungen und Planungen, die im Vorfeld geleistet wurden, hätten wir uns eine größere Resonanz erhofft.

4-Tage Wetter

Regenradar

Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Kategorien

Über uns !

Das offizielle Sprachrohr des Seniorenbeirates
der Stadt Papenburg – nicht nur für Senioren
Schon bei der Gründung des Seniorenbeirates Papenburg am 27. März 1996 kam die Idee auf, auch eine eigene Zeitschrift für die Senioren herauszugeben.

Diese sollte über das Vereinsleben berichten, interessante Themen aufgreifen, Ratschläge erteilen, aktuelle Vorschriften und Tipps behandeln.

Der „Gründungs-Redaktionsstab“ erstellte die Fidibus-Hefte Nr. 1 bis Nr. 51 im Zeitraum vom September 1997 bis März 2010.

Der zweite Redaktionsstab gab von Juni 2010 bis November 2012 die Hefte Nr. 52 bis Nr. 62 heraus.

Seit Heft Nr. 63 im März 2013 ist der amtierende Redaktionsstab für die Fidibus-Reihe verantwortlich.

Feste Rubriken des Fidibus sind:
〉〉der Veranstaltungskalender
〉〉Hinweise aus der Rechtsprechung
〉〉Deutsche Schreibschrift
〉〉Rezepte
〉〉humorvolle Beiträge
〉〉Rätsel-Beiträge in „Platt“
〉〉verschiedene sonstige Artikel

Der Fidibus erscheint viermal im Jahr, ist 28 Seiten stark und kostet einen Euro.

Drei farbige Seiten werden für Werbung freigehalten.

Der Fidibus wird von einem festen Abnehmerstamm gekauft, der ihn an seine Kundschaft oder Patienten weitergibt.

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle, auch im Namen des Seniorenbeirates, herzlich
bedanken